Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Hans Hans Setz
Nachname Setz
Adresse Weidli
PLZ 6123
Ort Geiss
Kanton LU
Telefon 041 493 17 52
Handy 079 352 98 50
E-Mailadresse lis.setz@quickline.ch
Geburtstag 25.01.1962
Personennummer S145

Werke von Hans Setz

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Aaregg-Juiz (Naturjodel) S145-M-000001

Männerchor (-M-)

Geissbärgjodel (Naturjodel) S145-M-000002

Männerchor (-M-)

Menzberg-Jodel (Naturjodel) S145-M-000005

Männerchor (-M-)

Morge-Gruess (Naturjodel) S145-M-000003

Männerchor (-M-)

Mys Dörfli Es lyt es chlyses Dörfli anre schöne Sonnelag S145-M-000004

Männerchor (-M-)

Sonntigs-Jutz (Naturjodel) S145-M-000006

Terzett (-T-)

s'Plange Veieli i wot dy grüesse, ha dy lang scho nömme gseh S145-T-000001

Duett (-D-)

E frohe Jutz Was sonen Jutz im Härz entfacht S145-D-000003

Duett (-D-)

s'Plange Veieli i wot dy grüesse, ha dy lang scho nömme gseh S145-D-000001

Duett (-D-)

Vaters Bänkli Mi Ätti hett mer einisch gseit, lueg eis vom schönschte wos cha gäh S145-D-000002

Persönliche Angaben

Der in Wolhusen geborene Hans Setz, packte schon sehr früh das Jodlerfieber. Während seiner Bäcker-Konditor-Lehre besuchte er bereits im Alter von sechzehn Jahren die erste Jodlerprobe beim Jodlerklub Heimelig Wolhusen. Unter dem damaligen Dirigenten Josef Erni lernte er schnell, was es für einen gepflegten Jodelgesang alles braucht. Noch heute ist Josef Erni ein grosses Vorbild für ihn.

Nach ein paar Wanderjahren in verschiedenen Jodlerklubs bildete Hans sich 1994/95 beim zentralschweizerischen Jodlerverband erfolgreich zum Dirigenten aus. Mit dem Beginn seiner Ausbildung übernahm er bereits die Leitung seines ersten Chores, dem Jodlerklub Echo vom Pilatus Hergiswil NW. So konnte sich Hans bestens mit den Gesetzen des Naturjodels vertraut machen.

Bei der Liederwahl setzt Hans meistens auf tiefgründige Musik. So ist es nicht verwunderlich, dass bei seinen Lieblingskomponisten Robert Fellmann an oberster Stelle steht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Hans die geschriebenen Worte im Jodellied mit ausdruckstarker Musikalität verbindet.

Für ihn ist auch wichtig, dass man die Natürlichkeit des Jodelliedes aufrecht erhält!

Die erste Komposition von Hans, der Geissbärgjodel, entstand im Mai 1996.

Dieser Naturjodel ist auf verschiedenen CD`s zu hören.

Auch auf CD verewigt ist das Chorlied „Mis Dörfli“ und das Duettlied „s`Plange“

Quelle: Büchlein 75 Jahre JDQ Bärgbrünneli Wolhusen 2013

Stand 8. Januar 2016

zurück
 
Note
EDJKV