Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Hannes Hannes Taugwalder
Nachname Taugwalder
Geburtstag 21.12.1910
Todestag 08.11.2007
Personennummer T009

Persönliche Angaben

Hannes Taugwalder wurde am 21. Dezember 1910 in Zermatt geboren. Er wäre eigentlich gerne Bergführer geworden, doch nach einem Unfall auf einer Alp unterhalb des Matterhorns konnte er diesem Berufswunsch nicht mehr nachgehen.

Taugwalder entschied sich dazu, eine Kaufmännische Lehre in der Bank Julius Bär in Zürich zu machen. Spätere arbeitete er auch in Lausanne und während des Zweiten Weltkriegs in London; er kehrte aber immer wieder für Ausflüge und Bergtouren ins Wallis zurück.

Nach einigen Jahren im Bankenwesen hielt er leitende Positionen in Warenhäusern und Textilfabriken inne, bis er 1953 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und in seiner Wahlheimat Aarau die Damen- und Kinderkleiderfabrik Aroleid AG ins Leben rief.

Taugwalder hatte bereits 1937 angefangen zu schreiben; hauptberuflich konnte er davon aber nie leben. Nach seiner Pensionierung 1975 widmete er sich dann aber ganz dem Schreiben. Neben zahlreichen literarischen Werken schrieb Taugwalder auch Liedertexte und Singspiele.

Im Glendyn Verlag Aarau sind unter anderem auch drei Gedichtbändchen im Walliser Mundart erschienen, die verschiedene Komponisten zu über 40 Liedern anregten.

Am 8. November 2007 starb Hannes Taugwalder in Aarau. Seine letzte Ruhestätte fand er in Zermatt.

 

Quelle: Buch 50 Jahre WSJV 1987 und verschiedene, Stand 12.4.2013 TA

zurück
 
Note
EDJKV