Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Therese Therese Aeberhard-Häusler
Nachname Aeberhard-Häusler
Adresse Dorf 9
PLZ 3157
Ort Milken
Kanton BE
Telefon 031 731 17 06
Handy 079 303 71 22
E-Mailadresse aeberhard.t@bluewin.ch
Webseite www.aeberhard-therese.ch
Geburtstag 28.10.1947
Personennummer A008

Werke von Therese Aeberhard-Häusler

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Alpzyt Gärn möcht i no mal id Bärge zu mim Veh, möcht i halt gah A008-M-000001

Männerchor (-M-)

D'Jodler im Schuss We Bottiger Jodler a d'Singprobe gah A008-M-000023

Männerchor (-M-)

Die letschte Rose Die letschte Rose hesch mer gschänkt, vom müde Summergarte A008-M-000016

Männerchor (-M-)

E gmüetlechi Rundi We d'Jodler fa a singe, de geit's gar heiter zue A008-M-000020

Männerchor (-M-)

E schöne Tag Hüt möcht i e chly ga wandre, möcht i d'Alperose gah A008-M-000002

Männerchor (-M-)

E Tag i de Bärge Ja gmüetlich weimer's hüt chlei ha A008-M-000032

Männerchor (-M-)

Fröid am Singe Jede Tag tue i chli singe gloubet mir das tuet mir das tuet mir guet A008-M-000003

Männerchor (-M-)

Frühlingstag I hane schöne Tag verbracht A008-M-000033

Männerchor (-M-)

Glück I ha mi grossi Liebi gfunde A008-M-000024

Männerchor (-M-)

Heimat Zwüsche Bärge, Wald u Weide liegt es Dörfli A008-M-000025

Männerchor (-M-)

Herbschtzytlose Kennsch das Blüemli Herbschtzytlose, s’isch nid überall bekannt A008-M-000018

Männerchor (-M-)

I gloube dra Ga i der Freizyt gärn ga loufe der wilde Ämme na A008-M-000029

Männerchor (-M-)

Im Wärde U we de Früehligswermi die erste Chnoschpe weckt A008-M-000031

Männerchor (-M-)

Jahreszyte Hüt wotes e prächtige Früehligstag gäh. Lueg eis wie es grüent A008-M-000004

Männerchor (-M-)

Läbesglück Hi mis Glück bim Singe g'funde A008-M-000026

Männerchor (-M-)

Läbesmuet We höch obe bi de Flüehne grad e neue Tag erwacht A008-M-000005

Männerchor (-M-)

Längizyti Wenes wieder fat a blüeje dert am Waldrand näb mim Hei A008-M-000006

Männerchor (-M-)

Mi Boum Bi üs da steit grad obem Hus e prächtig schöni Linde A008-M-000007

Männerchor (-M-)

Mi Wäg Mängisch tue i nachesinne, dänke a mi Jugendzyt A008-M-000014

Männerchor (-M-)

Mi Wunsch Scho als Chind ha i gärn g'sunge A008-M-000027

Männerchor (-M-)

Mis Anneli Im Schatte vo dr Tanne steit z'Meitschi näb dr Flueh A008-M-000008

Männerchor (-M-)

Nimm der Zyt Hesch de Zyt chum doch verbi möchti hüt chli bider si A008-M-000017

Männerchor (-M-)

s'Jodellied Es Jodellied, vo Hand isch's gschribe e Melodie vo ganz toif in A008-M-000022

Männerchor (-M-)

s'Plange I ga am Morge früeh id Bärge, i wandre gärn u ha mi Rueh A008-M-000009

Männerchor (-M-)

Sängerfründe Los wie d'Jodler fröhlich singe, dert bir Hütte nah dr Flueh A008-M-000010

Männerchor (-M-)

Schöni Stunde Ändli isch der Winter gange Knospe triebe voll im Saft A008-M-000015

Männerchor (-M-)

Singe, jutze, zäme stah Singe düemer scho sit Jahre, mängisch heimers luschtig gha A008-M-000019

Männerchor (-M-)

Sunntig-Morge Sitze gärn am Sunntig Morge vor em Huus, bi mir dahei A008-M-000021

Männerchor (-M-)

Treui Fründe Hesch für di paar gueti Fründe wo im Läbe zu der stah A008-M-000011

Männerchor (-M-)

Viel g'fröits Bir alte Linde sitz i gärn A008-M-000028

Männerchor (-M-)

Wie doch ou die Zyt vergeit Mängisch tue i nachesinne, dänke a mi Jugendzyt A008-M-000030

Männerchor (-M-)

z'friede si Dert am Waldrand uf em Bänkli bini gärn u finde Rueh A008-M-000012

Männerchor (-M-)

z'Sunnebörtli Hesch Du im Läbe g'funde dä Mönsch wot gärn chasch ha A008-M-000013

Quartett (-Q-)

Dr Salat We s’Gartetor ruget der Bode wird warm, u d’Vögu tüe singe A008-Q-000002

Quartett (-Q-)

I gloube dra Ga i der Freizyt gärn ga loufe der wilde Ämme na A008-Q-000003

Quartett (-Q-)

Längizyti Wenes wieder fat a blüeje, dert am Waldrand näb mim Hei A008-Q-000001

Kinderchor (-K-)

Buebe-Schwinget Hüt isch es Buebe-Schwinge A008-K-000001

Kinderchor (-K-)

Chilbizyt Es isch e schöne Sunntig A008-K-000002

Duett (-D-)

Abe-Stimmig Ga so gärn ä chley ga loufe dert am stille Wasser na A008-D-000001

Duett (-D-)

Dank dr Freud am singe Scho mängs schöns Liedli hani ghört A008-D-000013

Duett (-D-)

Die letschte Rose Die letschte Rose hesch mer gschänkt, vom müde Summergarte A008-D-000002

Duett (-D-)

Dr Salat We s’Gartetor ruget der Bode wird warm, u d’Vögu tüe singe A008-D-000003

Duett (-D-)

Ds Jutze macht mi froh Scho als Chind hani gärn g’sunge u gäng Freud am Jutze gha A008-D-000004

Duett (-D-)

Hütt muess g'Wybet sy Der Houseli dä möcht so gärn, es Meitschi ha zum Wyibe A008-D-000009

Duett (-D-)

I gloube dra Ga i der Freizyt gärn ga loufe der wilde Ämme na A008-D-000010

Duett (-D-)

Längizyti Wenes wieder fat a blüeje dert am Waldrand näb mim Hei A008-D-000005

Duett (-D-)

My schönschti Zyt Höch obem Grat bi mine Bärge, steit z'Aberot so schön A008-D-000014

Duett (-D-)

Sängerfründe Los wie d’Jodler fröhlich singe, dert bir Hütte nah dr Flueh A008-D-000006

Duett (-D-)

Uf em Pinte-cher Der Res u der Willy, si hocke ir Beiz A008-D-000007

Duett (-D-)

z’Sunnebörtli Hesch Du im Läbe g’funde dä Mönsch wot gärn chasch ha A008-D-000008

Persönliche Angaben

Geboren und aufgewachsen ist Therese in Milken BE, im schönen Schwarzenburgerland. Im Kreise einer volkstümlich eingestellten Familie verbachte sie eine schöne Kindheit. Bereits als Mädchen jodelte sie mit ihrer Schwester Verena im Duett. Zu der Zeit brauchte es noch eine Bewilligung von der Schulkommission für einen öffentlichen Auftritt. Im Jahr 1960 gründeten Therese und Verena das Frauenjodlerchörli „Sunneschyn“ Milken.
Nach der Ausbildung zu Coiffeuse heiratete Therese, ihr wurden zwei Kinder geschenkt. Weil sie mit ihrem Ehemann ein Restaurant führte, musste sie für einige Jahre auf das singen verzichten.
Geprägt durch die Freude am Jodelgesang, absolvierte sie im Jahr 1994 den Dirigentenkurs, 1996-2009 hatte sie die musikalische Leitung vom Jodlerklub „Echo vom Rüttihubel“ Düdingen FR, wo sie auch aktiv als Jodlerin mitwirkte.
Im Jahre 2000 gründete sie das Kinderjodlerchörli „Sense“ Freiburg. Der heutige Beruf als Betreibungsweibel zwang sie, etwas weniger Zeit für den Jodelgesang aufzubringen, deshalb übergab sie die Leitung des Kinderchörlis 2009 weiter. Die erste Komposition entstand 1999. Die Texte der Lieder sind verbunden mit der Kindheit, schönen Erinnerungen und Leid der vergangenen Jahre. Ihre bekanntesten Kompositionen sind „Mi Boum“, „s’Plange“ und „E schöne Tag“.
Mit Freude dirigiert sie noch die Jodlerklubs „Edelweiss“ Freiburg, „Flüehli“ Oberbottigen BE und „Bärnerbär“ Bern.

Quelle: Eigenbiographie, Stand 29.1.2009 TA

zurück
 
Note
EDJKV