Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Klaus Klaus Rubin
Nachname Rubin
Adresse Lindenstr. 4
PLZ 3713
Ort Reichenbach
Kanton BE
Telefon 033 676 22 40
Handy 079 763 76 14
E-Mailadresse k-m.rubin@bluewin.ch
Geburtstag 19.11.1952
Personennummer R003

Werke von Klaus Rubin

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Ahorni-Jutz (Naturjodel) R003-M-000001

Männerchor (-M-)

Alpegruess-Jutz (Naturjodel) R003-M-000002

Männerchor (-M-)

Älplergruess (Naturjodel) R003-M-000016

Männerchor (-M-)

Bärgerwache (Naturjodel) R003-M-000003

Männerchor (-M-)

Bärgfriede-Jutz (Naturjodel) R003-M-000004

Männerchor (-M-)

Bim Tagwärch (Naturjodel) R003-M-000005

Männerchor (-M-)

Chilche-Jutz (Naturjodel) R003-M-000006

Männerchor (-M-)

Chilchflueh-Jutz (Naturjodel) R003-M-000007

Männerchor (-M-)

Dr Graad (Naturjodel) R003-M-000017

Männerchor (-M-)

First-Jutz (Naturjodel) R003-M-000008

Männerchor (-M-)

Flueruef-Jutz (Naturjodel) R003-M-000009

Männerchor (-M-)

Früehligswunsch (Naturjodel) R003-M-000018

Männerchor (-M-)

Gehrihorn-Jutz (Naturjodel) R003-M-000010

Männerchor (-M-)

Höchst-Jutz (Naturjodel) R003-M-000011

Männerchor (-M-)

Im Firneliecht (Naturjodel) R003-M-000019

Männerchor (-M-)

Im Fründeskreis (Naturjodel) R003-M-000012

Männerchor (-M-)

Mys Daheime I weis es Dörfli hübsch u chlin vo Bärge gschützt Jahr us Jahr y R003-M-000015

Männerchor (-M-)

Renggalp-Jutz (Naturjodel) R003-M-000013

Männerchor (-M-)

Standflueh-Jutz (Naturjodel) R003-M-000014

Männerchor (-M-)

Üses Jodlerläbe I darf e Jodler si da bini gärn derbi R003-M-000020

Gemischter Chor (-G-)

Mys Deheime Ich weiss es Deerfli hibsch und chlyy, vo Bärgä gschitz jahrüüs jahryy R003-G-000001

Terzett (-T-)

Renggalp-Jutz (Naturjodel) R003-T-000001

Duett (-D-)

Chüejersunntig (Naturjodel) R003-D-000002

Duett (-D-)

Mys Deheimen I weiss es Derfli hibsch und schön vun Bärge gschützt Jahr üüs Jahr yn R003-D-000001

Persönliche Angaben

Klaus Rubin wurde an der Lindenstrasse 4 in Reichenbach im Kandertal geboren. Er wuchs mit vier Geschwistern auf einem Bergbauern- und Alpbetrieb auf. Nach dem Schulaustritt absolvierte er ein Welschlandjahr, gefolgt von der landwirtschaftlichen Berufsbildung und dem ordentlichen Militärdienst. Im Jahre 1977 heiratete er Marianne. Zusammen haben sie drei Kinder, Andrea (1977), Marcel (1980) und Vreni (1983). Klaus Rubin ist seinem Beruf Landwirt und Älpler bis jetzt treu geblieben.

Während der Oberschule bekam Klaus etwas Handorgelunterricht. Später gründete er eine eigene Kapelle, das „Echo vom Kandertal“, welche etwa 20 Jahre bestand. Neben der Pflege des Naturjodels und des Jodelliedes schätzt man ihn auch bei den Volksmusikfreunden als Ländlermusikkomponist. Rund 12 Musikkompositionen stammen aus seiner Feder.

Seit dem Jahr 1970 ist er Mitglied in der Jodlergruppe „Alpengruss“ aus Aeschiried. Nach dem Dirigentenkurs 1978/1979 im BKJV mit Praktikum bei Hanspeter Seiler, Adolf Stähli und Arnold Bartlome konnte er im Jahre 1980 das Dirigentenamt in Aeschiried übernehmen.

Seit 2004 ist Klaus auch Dirigent der Gemischten Jodlergruppe Frutigland und ab 1982 Gesangslehrer am Inforama Hondrich. Als Aushilfe ist er in verschiedenen Klubs als Dirigent und Berater tätig.

Im Laufe der Jahre sind rund 16 Naturjodel und ein Lied entstanden. Seit 1983 ist Klaus Kursleiter im BKJV und EJV für Jodler, Handorgelbegleit und Naturjodel. Im Jahre 1988 genoss er die Ausbildung als Juror, zuvor erhielt er während 2 Semestern Musiktheorie, Harmonie, Satz und Formenlehre. Seit 1998 wird Klaus Rubin als Juryleiter eingesetzt. Er ist bekannt als Handorgelbegleiter verschiedener Kleinformationen.

Er ist ein genauer Kenner der Eigenheiten des Berneroberländer-Naturjodels.

„I weiss es Derfli hibsch und chlin, vun Bärge gschitzt Jahr üüs Jahr yn. Ös lit versteckt in grienen Fäldern, umgän vun dunkle Tannewälder. Das isch myn Heimat scho vo Jugend üf“

Bekannte Titel: „Chilche-Jutz“, „Ahorni-Jutz“, „Im Fründeskreis“, „Renggalp-Jutz“

 

Quelle: Eigenbiographie, Stand 1.9.09 TA

zurück
 
Note
EDJKV