Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Matthias Theodor
Nachname Kofler
Geburtstag 1889
Todestag 1967
Personennummer K008

Werke von Matthias Theodor Kofler

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Abiglied Wenn d'Abigsunne d'Firne küsst mit ihrem letzte Strahl K008-M-000001

Männerchor (-M-)

Gang lueg d Heimat a Wiese, Weide, Acherlang, z'mittst deduur es Silberband K008-M-000002

Männerchor (-M-)

Heiweh Es got mer ruch bi frömde Lüte und ihre Sinn ist härt wie Stei K008-M-000003

Männerchor (-M-)

Im Himmel Henk nüd s'Chöpfli, heb nüd Chummer, Maitli, wart und trau mer's zue K008-M-000004

Männerchor (-M-)

Mi Hütte Uf em Bergli stoht mi Hütte, luegt vom Hang so frei ist Tal K008-M-000005

Persönliche Angaben

Matthias Theodor Kofler wuchs in Neu-Ulm/Württemberg (D) auf. Er wäre gerne Berufsmusiker geworden, was seine Eltern aber nicht wollten. So besuchte er das Lehrerseminar und kam im Alter von 19 Jahren in die Schweiz. In Zürich arbeitete er als kaufmännischer Angestellter und war in seiner Freizeit als Dirigent tätig. Daraus erwuchs seine Beziehung zum Jodellied, und er schuf einige Kompositionen. Die Bekanntesten sind: „Gang lueg d Heimat a“ und „Mi Hütte“ für Gemischte Gruppen, aber auch „Chilbitanz“ und „Im Himmel“ für Männerchor sind ansprechende Lieder.

 

Quelle: Buch „75 Jahre EJV 1985“, Stand 25.7.07, TA

zurück
 
Note
EDJKV