Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Oskar Oskar Jenzer
Nachname Jenzer
Geburtstag 19.03.1925
Todestag 23.01.1993
Personennummer J002

Werke von Oskar Jenzer

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Chilbitanz Meitschi, Buebe, Frau und jede Ma, hend das allerschönsti Gwändli a J002-M-000001

Männerchor (-M-)

Froehlich sy Mir wänd doch immer fröhlich sy, grad wienes luschtig's Bärgbächli J002-M-000002

Männerchor (-M-)

Heiweh Als junge Bueb bin-i i d'Frömdi, der Heimat ganz der Rugge g'chert J002-M-000003

Männerchor (-M-)

Mayezyt Im Früehlig, wenn uf üser Erde, d'Natur erwacht bin i so froh J002-M-000004

Männerchor (-M-)

Mys Doerfli Vo üsne herrlich schöne Berge, g'seh'n i durus is witi Land J002-M-000005

Männerchor (-M-)

Mys liebe Appezell I ösem chline Schwyzerland, lit schtill e Fleckli Erde J002-M-000006

Männerchor (-M-)

Uesi Heimat Wie isch doch üser's Land so schön, e schöner's chas nüd gäh J002-M-000007

Terzett (-T-)

d'Liebi Es git uf Gottes Erde, es Wörtli grad wie g'macht, das isch für üsi Herze J002-T-000001

Duett (-D-)

E schoene Frueligstag Vom bleue Himmel ruscht es Lüftli so zart und lys im Sunneschy J002-D-000001

Duett (-D-)

Erinnerig Vor-em Huus es Lindebäumli, d'runder zue es Bänkli chli J002-D-000002

Duett (-D-)

Es wunderschoen's Plaetzli Umringt vo zwe Lindebäume, es Bänkli stoht höch über'm See J002-D-000003

Duett (-D-)

Mys Hüesli Ganz z'hinderst im Dörfli am sunnige Rai, stoht es chlis Hüsli J002-D-000004

Duett (-D-)

Ueses Liedli Mir sind zwei jungi hübschi Meiteli, us Freud tüend zäme singe J002-D-000005

Persönliche Angaben

Geboren und aufgewachsen ist Oskar Jenzer in Hellikon AG auf dem elterlichen Bauernhof. Im Jahre 1949 hat er Olga Bürgi geheiratet und ist nach St.Gallen umgezogen. Ihnen wurden eine Tochter und ein Sohn geschenkt.

 

Von 1949 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1990 war er Bierfuhrmann bei der Brauerei Schützengarten in St.Gallen, zuerst mit Pferden in der Stadt, später per Lastwagen in der ganzen Ostschweiz.

 

Sein Hobby war das Jodeln, zuerst als Sänger im Jodelchörli, später als Dirigent, wobei er bis zu drei Klubs dirigierte. Von 1978 bis 1992 dirigierte er unter anderem den Jodelklub Rorschach

Auch als Kampfrichter wurde Oskar eingesetzt. Sein musikalischer Höhepunkt war das Eidgenössische Jodlerfest 1984 in St.Gallen, wo er den Gesamtchor dirigieren durfte.

Als Komponist hat Oskar Jenzer einige Jodellieder für Klub, Terzett und Duett geschrieben. Das Lied „Heiweh“ hat er dem Jodlerklub Rorschach gewidmet. Einige Lieder sind bei seiner Tochter in Aeschi bei Spiez entstanden.

 

Im Jahre 1992 wurde Oskar an der Delegiertenversammlung des NOSJV in Amriswil das Holderegger-Legat verliehen. Leider konnte er diese Ehrung nicht persönlich entgegennehmen,

da eine heimtückische Krankheit ihn mehrere Male zu Spitalaufenthalten zwang.

 

Quelle: Tochter Selma Gerber-Jenzer, TA, Stand 31.1.2009

zurück
 
Note
EDJKV