Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Michel Michel Huser
Nachname Huser
Adresse Kirchgasse 24
PLZ 6472
Ort Erstfeld
Kanton UR
Telefon 041 880 15 07
E-Mailadresse michel.huser@gmx.ch
Geburtstag 18.10.1942
Personennummer H013

Werke von Michel Huser

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Gemischter Chor (-G-)

Abig Nu e letschtä Sunnäschtrahl geischteret dur d'Mattä H013-G-000001

Gemischter Chor (-G-)

Abig i der Leitschachhittä E chüele Wind striicht iiber d'Mattä, vom Tal chli miäd e Frind H013-G-000002

Gemischter Chor (-G-)

Am scheenschtä Ort s'isch allne Orte scheen und güät H013-G-000022

Gemischter Chor (-G-)

Äugä Sygs Freid, sygs Leid, ob Hass, ob Glick H013-G-000023

Gemischter Chor (-G-)

Avegleggli Iiber Bärg und See und Matte, huscht der letschti Sunnästrahl H013-G-000003

Gemischter Chor (-G-)

Bärgfriedä Hitt gaht es üüfä de Bärge zue. Ersch da findisch ändlich dyy Rueh H013-G-000004

Gemischter Chor (-G-)

Bärgsunnä-Zyt Dü hesch gwärchet vieli Tagä H013-G-000024

Gemischter Chor (-G-)

Chlyyni Lyyt Git's ächt nu Scheeners als ä Gipfelgrat? Heech oobe mit Aabigroot H013-G-000005

Gemischter Chor (-G-)

Chumm doch liebä Früehlig Chumm doch liebä Früehlig, ja miär planget scho uff dich H013-G-000006

Gemischter Chor (-G-)

D'r Chiächääle-Jüütz (Naturjodel) H013-G-000010

Gemischter Chor (-G-)

d'Sandüühr Der Sand, der rinnt durs Üührli ab H013-G-000026

Gemischter Chor (-G-)

d'Sunnä Friäh am Morgä wenn hiä unnä alls im tiäfe Schlaf nu lyyt H013-G-000011

Gemischter Chor (-G-)

Dank und Ehre zum Bettag Herrgott miär tiänd bättä H013-G-000025

Gemischter Chor (-G-)

Der Drang zum Singä E schtilli Macht styygt i miär üff. Es isch der Drang zum Singä H013-G-000007

Gemischter Chor (-G-)

Der Friedä wend miär haa "d'Liäbi muess zangget ha!" säget all Lyt. Ob's ohni Schtryyt chenn gah? H013-G-000008

Gemischter Chor (-G-)

Diä scheenschti Zyyt Sie isch glyy de scho verbyy, scheeni Zyt mimm grossä Schnee H013-G-000009

Gemischter Chor (-G-)

e heiteri Schtund Ja z'Läbe isch wiä z'Wätter schiär. So bringt es doch H013-G-000012

Gemischter Chor (-G-)

Es färns Lyyte Bisch eppä i d'Bärge, wiä färn isch diä Zyt H013-G-000013

Gemischter Chor (-G-)

Für immer Zwei Verliäbti, ja diä hecklet H013-G-000027

Gemischter Chor (-G-)

Gmiätlich syy Miär Trachtälyyt tiänd zäämäschtah H013-G-000028

Gemischter Chor (-G-)

Herbscht uff Ober-Chääserä Bim grossä Chryyz heech uber Brischtä H013-G-000029

Gemischter Chor (-G-)

Herrgott, Trachtelyt sind da Oh Herrgott miär bitted firs Volch H013-G-000030

Gemischter Chor (-G-)

Ich machä was ich will Wenn ich chännt machä was ich wett. Was wird ächt andersch gah? H013-G-000014

Gemischter Chor (-G-)

Krischtall Gwaxä uff dä hertä Schteinä H013-G-000031

Gemischter Chor (-G-)

Müüsig Hesch Freid? Verschprägt der Bruscht vor Wohlsyy schiär H013-G-000015

Gemischter Chor (-G-)

Nimm der Zyyt Hitt mues doch eister eppis gah, hesch wundersälte Rueh H013-G-000016

Gemischter Chor (-G-)

Pack's aa! Darfsch am Morge üff scho friäh; machtder z'üfschtah bsunders Miäh H013-G-000017

Gemischter Chor (-G-)

s'Dorfgeschpräch Han im Dorf scho chänna gheerä: s'säll es beesäs Gschleik da sii H013-G-000018

Gemischter Chor (-G-)

Späätherbscht im Ürnerland Näfel, nyt al Näfel, lyt im Tal H013-G-000032

Gemischter Chor (-G-)

Sunnäzyt Sunnä und Nääfel, Wind und Rägä H013-G-000033

Gemischter Chor (-G-)

Ürnerstolz Mä merkt scho glyy wiä Täg sind lang; ma gheert scho eppä Amslägsang H013-G-000019

Gemischter Chor (-G-)

Vor d'Hittä wänd miär gah Ganz lyys wird's Nacht de Bärge zue; der Tag tuet yys verlah H013-G-000020

Gemischter Chor (-G-)

Was wottsch nu meh Um glicklich chännä z'läbä H013-G-000034

Gemischter Chor (-G-)

Weisch nu Wiä mängisch hesch ächt "Mammä" gseid H013-G-000035

Gemischter Chor (-G-)

Wintertraum Es het mer traimmt ganz spaht i der Nacht, bi Wintermond und Schnee H013-G-000021

Gemischter Chor (-G-)

z'Wunder Gasch dyys Läbe, obsi nidsi H013-G-000037

Gemischter Chor (-G-)

Zum Hochzig Äs Hochzigpaar, isch das ä Freid H013-G-000036

Persönliche Angaben

Huser Michel

 

Geboren

In Seelisberg UR.

 

Kindheit und Schulzeit

Glückliche Kindheit in Seelisberg als Sohn des Gemeindeschreibers und Landrats „Gruob-Sepp“.

Musikalische Klosterfrauen als Lehrerinnen.

Musikalisches Dorf, erste private Musikstunden in der 5. Primarklasse (Blasmusik) und ab der 6. Primarklasse Klavier bei Lehrer Jaeggi.

 

Erste Kontakte mit dem Jodeln oder der Musik

Lehrerseminar Rickenbach Schwyz 1958 – 1963.

4 Jahre in der Choralgruppe.

4 Jahre in der Semi-Musik.

Klavierspiel.

Musikalische Schwerpunkte im Volksmusikbereich.

Orgel bei Jakob Kehl.

 

Musikalische Laufbahn

Seit August 1963 Dirigent eines gemischten Jodlerchors (Trachtenchor Erstfeld UR mit rund 45 Sängerinnen/Sängern), der erst seit 1997 im Jodlerverband ist.

Blasmusikdirigentenausbildung bei Dir. Alfred Zwyer.

Jodlerdirigentenkurs ZSJV bei Ruedi Frischkopf.

Dirigent der Jugendmusik Erstfeld von 1965 bis 1998.

Dirigent Musikgesellschaft Göschenen UR 1971 bis 1973.

Dirigent der Musikgesellschaft Bristen UR 1995 bis 2005.

Dirigent des JK Brunnen SZ von 1979 bis 1995.

Dirigent des Gemischten Chors Erstfeld (Kirchenchor mit rund 45 Mitgliedern) ab 2005.

Seit 1968 Alphorn- und Büchelspiel.

Viele Auslandauftritte in Deutschland / Italien / Spanien / Oesterreich / Frankreich.

Viele Jahre Jodelduett mit seiner Gattin (5 Jodlerfeste, mit Klassen 1 und 2).

Seit Jubiläumsjodlerfest Luzern anfangs 70-er-Jahre Jury bis Eidg. Jury-Leiter im Alphornblasen bis und mit Eidg. Jodlerfest Sarnen OW.

Ordentliche Anzahl Eigenkompositionen im Alphornbereich (rund 30 Titel).

Dann Eidg. Jurykurs Jodeln und jährlich Jurymitglied ab ZSJV-Fest in Sempach LU 1997. Noch aktiv, z.Z. ohne Rücktrittsabsichten.

Spiel in Ländlerkapelle „Urnerbuebe“ (sporadisch) mit Handorgel (Klavierhandorgel) und Klavier.

Spiel im Handorgelduo Huser-Stadler seit 1973 permanent / recht viele Auftritte.

Viele Eigenkompositionen im Ländlermusiksektor (ca 30 Titel).

Spiel Huesmuesig Erschtfaeld in den 70er-Jahren / LP mit Blockflötenspiel 1973 EMI-Records mit rund 14 Eigenkompositionen für Blockflöte.

Auftritte mit Jodlerklub Brunnen in Kalifornien (San Diego, Los Angeles, Salt Lake City) 1992.

Auftritte mit Alphorn Tournee Brasilien 1993 (Rio, Curitiba, Helvetia, Missiones (Arg), Sao Paulo).

Ausserordentliche Auftritte mit „Huser-Stadler“ Trio und Jodelduett Huser-Amgwerd in Pattaya und Bangkok 2006.

Schreiben von Jodelliedern für gemischten Jodlerchor, weil zwar recht nette, aber nicht allzu viel Literatur in dieser Richtung vorhanden ist.

 

Beruf

Gewesener Reallehrer mit 1/3 Arbeitszeit in Schulmusik. Jetzt glücklicher Rentner mit Kernarbeit in Musik vieler Schattierungen von Mozart, Beatles, Oberkrainer und gepflegte Blasmusik bis zu Marie-Theres von Gunten und Adolf Stähli. Hauptinhalt der Gesangsarbeit im Trachten- und Kirchengesang.

 

(Quelle: Huser Michel, TA, 28.7.06)

zurück
 
Note
EDJKV