Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Jean-Pierre Jean-Pierre Christen
Nachname Christen
Adresse Rütigässli 1
PLZ 3800
Ort Matten-bei-Interlaken
Kanton BE
Telefon 033 822 28 18
Fax 033 822 28 16
Geburtstag 30.08.1954
Personennummer C002

Werke von Jean-Pierre Christen

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Chum hei Dert obe a der höche Flueh steit es Hüttli doch Tür isch zue C002-M-000004

Männerchor (-M-)

Der neui Tag E neue Tag chlopft liesli a, was wird är üs wohl z'bringe ha C002-M-000001

Männerchor (-M-)

Früehligs-Erwache S'grüen leit sich wieder sanft uf d'Matte, wo ersch no brun u grau si g'sii C002-M-000002

Männerchor (-M-)

Hoffnig Wott der einisch nümme glinge, sorg di nid, das geit verby C002-M-000003

Männerchor (-M-)

Waldmorge Gang doch wieder eis i freie Stunde am Morge scho dür Wald u Ou C002-M-000005

Gemischter Chor (-G-)

D'Sehnsucht S'isch grad wie n'es stills Verlange wieder hei i d'Bärge z'cho C002-G-000001

Duett (-D-)

A'r Iselten-Chilbi (Naturjodel) C002-D-000003

Duett (-D-)

Aellgaeuli-Jutz (Naturjodel) C002-D-000004

Duett (-D-)

Am Stammtisch Wieder isch es hüt so wit dass e frohi Rundi git C002-D-000001

Duett (-D-)

z'Chrütter-Manndli Der Chrüter Dokter het me ihm gseit, het vo Wunder prichtet wyt u breit C002-D-000002

Einzel/Solo (-S-)

d'Stubete S'isch so wit ihr liebe Lüt fröhlich söll es klinge hüt C002-S-000002

Einzel/Solo (-S-)

s'Abschied-Jützi (Naturjodel) C002-S-000001

Persönliche Angaben

Jean-Pierre Christen wurde als Sohn eines Bäckers in Langenthal geboren. Aufgewachsen und die Primarschule besucht hat er in Spiez, Gwatt, Brittnau, Dürrenast/Thun, bevor die Eltern im Jahre 1968 in Matten bei Interlaken eine Bäckerei kauften. Der Vater war sicher ein grosses Vorbild, denn von den vier Kindern erlernte jedes den Bäckerberuf. Jean-Pierre absolvierte diese Lehre in der Backstube seines Vaters, übernahm sie später und führt dieses Geschäft noch heute.

Der Vater hat bereits in Spiez im Duett gesungen, daher war es naheliegend, dass auch die Kinder musikalisch aufwuchsen.

Jean-Pierre durfte in jungen Jahren das Klarinettenspiel erlernen. Da in der Familie auch Klavier, Handorgel und Sopransax gespielt wurde, konnte man bald eine Familienkapelle gründen und öffentlich auftreten.

Im Jahre 1978 trat er in den JK Unterseen ein und übernahm diesen Klub 1980 als Dirigent. Die musikalische Grundlage erlangte er am Dirigentenkurs des BKJV 1982, später besuchte er Kurse in der Harmonielehre an der Musikschule in Thun. Während etwa 10 Jahren dirigierte Jean-Pierre auch den JK Innertkirchen, zeitweise auch den JK Spiez und das Heimatchörli Interlaken (Gemischten Chor). Wegen gesundheitlichen Problemen musste er leider die musikalische Tätigkeit aufgeben.

Zu komponieren begann Jean-Pierre Christen im Jahre 1989 mit dem Lied „Früehligs Erwache“.

Er hat Texte von A.Linder und Bruno Petroni vertont, vor allem aber solche von Elisabeth Gebert-Duppenthaler, welche für ihn vom Text her schon rhythmisch klangen. Von ihm sind ein Dutzend Lieder für Männerchor, Gemischtenchor, Duett und Solo entstanden.

 

Die bekanntesten Kompositionen: „Früehligs Erwache“, „Hoffnig“, „d’Sehnsucht“.

 

 

Quelle: Eigenbiographie, Stand 20.8.2009 TA

zurück
 
Note
EDJKV