Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Oskar Oskar Gebert
Nachname Gebert
Geburtstag 16.09.1921
Todestag 3.10.2015
Personennummer G011

Werke von Oskar Gebert

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Dankbarkeit Dankbarkeit, ich mues es sage, es fallt gar mängem grüsli schwer G011-M-000001

Männerchor (-M-)

Der Gloggeklang Es klingt e Glogge wunderschön in heitre neue Morge G011-M-000010

Männerchor (-M-)

Dr Bluemestruss Blueme möcht ich dir gärn bringe, nur die schönschte müen es sy G011-M-000002

Männerchor (-M-)

Glücklich sy Wenn d'meinsch du gsesch kei Sunne meh, au in dym witre Läbe G011-M-000004

Männerchor (-M-)

Im Kainiz Im Kainiz wei mir zämme cho, in Andacht vor dem Denkmol stoh G011-M-000005

Männerchor (-M-)

No mol jung sy Wo sind denn au die Johr hie gange vo unsrer schöne Jugendzyt G011-M-000006

Männerchor (-M-)

s'Chüejerglüt Chum, mir wei in dBärge goh, obe uf em Grat dört stoh G011-M-000007

Männerchor (-M-)

s'Glück uf Ärde E jede Mensch brucht Glück uf Ärde, wenn är dur sLäbe möchti goh G011-M-000008

Männerchor (-M-)

s'Oberot Der Tag goht zÄnd, es dunklet scho, lueg dSunne bald tuet undergoh G011-M-000011

Männerchor (-M-)

s'Vertraue Im Läbe isch's gar mängmol schwer, s'git mängs doch do zum Trage G011-M-000009

Frauenchor (-F-)

Dankbarkeit Dankbarkeit, ich mues es sage, es fallt gar mängem grüsli schwer G011-F-000001

Persönliche Angaben

Oskar Gebert aus der Heimatgemeinde Gommiswald SG wurde in Jonschwil SG geboren. Aufgewachsen ist er in Rorschach und Buechen (Thal SG). Nach seiner Lehre hat er zu seiner Weiterbildung in Zürich, Genf und Bern gearbeitet.

Nach der Aktivdienstzeit ist er am 26. April 1945 nach Basel gezogen, wo er in der Chemie als Betriebsmeister bis zu seiner Pensionierung gearbeitet hat.

1946 hat er seine Frau Elisabeth Duppenthaler kennengelernt, und im Jahre 1947 haben die Beiden geheiratet.

Oskar war als Aushilfe in vielen Jodlerklubs, die von Paul Duppenthaler als Dirigent geleitet wurden, als zweiter Jodler tätig. Als Einzeljodler oder im Duett hat er an 20 Jodlerfesten teilgenommen.

Das Fundament zum Dirigieren ist ihm von seinem Schwager Paul Duppenthaler beigebracht worden.

Sein Jodlerfreund und Komponist Paul Meier hat ihm die Grundlagen der Dirigentenkurse gegeben sowie verschiedene Einzelheiten beigebracht und ihn so zum Dirigieren weiter gebildet.

Als Dirigent hat Oskar in verschiedenen Jodlerklubs gewirkt, und das mit Erfolg.

Auch das „Fussballermännerchörli“ Muttenz BL hat er als Dirigent geleitet.

Sämtliche Jodellieder, die er vertont hat, sind von Paul Meier überprüft und, wo nötig, korrigiert worden.

Mit Freude sieht Oskar als Dirigent und Komponist auf seine musikalische Arbeit zurück und auf die gute Zusammenarbeit mit seiner Frau Elisabeth.

 

(Quelle: Eigenbiografie, TA, Stand 16.5.07)

zurück
 
Note
EDJKV