Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Christian Christian Ganz
Nachname Ganz
Adresse Alte Landstr. 194, PF 268
PLZ 8800
Ort Thalwil
Kanton ZH
Telefon 044 720 40 13
Handy 078 829 40 62
E-Mailadresse scabiosa@bluewin.ch
Geburtstag 02.03.1931
Personennummer G001

Werke von Christian Ganz

Liedtitel Anfang 1. Strophe EJDKV Nummer

Männerchor (-M-)

Am Zürisee Bisch am Zürisee deheime, ja denn chasch du z'friede sy G001-M-000001

Männerchor (-M-)

Bachmatt-Jutz (Naturjodel) G001-M-000025

Männerchor (-M-)

Bärgfrüehlig Der Früehlig isch mit voller Pracht i s'Bärgland cho fascht über Nacht G001-M-000002

Männerchor (-M-)

Berghalde-Jutz (Naturjodel) G001-M-000016

Männerchor (-M-)

Chömed Fründe Chömed Fründe, mir wänd singe, zäme stah und fröhlich sy G001-M-000019

Männerchor (-M-)

Chumm, gib mir dyni Hand Chumm, gib mir dyni Hand und lueg mi mal a! G001-M-000023

Männerchor (-M-)

De Föhn im Bergtal Lueg doch wie's heitret übrem Grat. Im Tal chasch s'chlynschte Hüsli gseh G001-M-000003

Männerchor (-M-)

De Jodelgsang S'wird jedem Mönsch uf dere Ärde e bsundri Gab i d'Wiege gleit G001-M-000017

Männerchor (-M-)

Der Öpfelbaum Scho mängs Jahr staht i eusem Garte en Öpfelbaum so gross und breit G001-M-000004

Männerchor (-M-)

En Jodlerfründ En rächte Fründ vo guetem Holz, dä findsch bim Jutze, Singe G001-M-000005

Männerchor (-M-)

En neue Tag erwacht Us dunkler Nacht erwacht en Tag, es faht a liechter wärde G001-M-000022

Männerchor (-M-)

Es Jodlergebätt Gottvatter im Himmel, allmächtiger Gott. Du schänksch euses Läbe G001-M-000018

Männerchor (-M-)

Felsenegg-Jodel (Naturjodel) G001-M-000006

Männerchor (-M-)

Früehligs-Zyt Los, los, wie singts uf de Bäume, wie jublets em Himmel zue ! G001-M-000007

Männerchor (-M-)

Fyrabigjödeli (Naturjodel) G001-M-000008

Männerchor (-M-)

Herbscht-Säge Isch de d'Summerzyt scho chuum vergange, herbschtelet's bie eus doch bald G001-M-000009

Männerchor (-M-)

Herbschtfarbe Wien es Füürwerch i de Farbe stoht im Herbscht de Bergwald do G001-M-000024

Männerchor (-M-)

Jahreszyte-Läbeslauf Wo d jung bisch gsi und voller Chraft hesch fröhlich gjutzet, gsunge G001-M-000021

Männerchor (-M-)

Jugend-Erinnerige Lang isch es här, vor viele Jahre, wo ich en chlyne Bueb bi gsy G001-M-000010

Männerchor (-M-)

Jutze tüend mir scho syt Jahre Jutze tüend mir scho syt Jahre, früsch und froh us luter Freud G001-M-000011

Männerchor (-M-)

Läbesfreud vo Härze Vo Härze chunnt doch d'Läbesfreud, drum tüe mir zäme singe G001-M-000026

Männerchor (-M-)

Mir fyre Zum Geburtstag wänd mir singe mitenand im Fründeschreis G001-M-000027

Männerchor (-M-)

Mir Jodler sind luschtig und froh Mir "Ämtler-Jodler" sind luschtig und froh, tüend s'Läbe doch bsunders gern G001-M-000012

Männerchor (-M-)

Mir Jodlerlüt Wenn d Jodlerlüt im Trachtegwand die schöne Lieder singe G001-M-000020

Männerchor (-M-)

Rund um de Türlersee (Naturjodel) G001-M-000013

Männerchor (-M-)

s'Lüchte Wenn d'Sunne hindrem Grat versinkt, zum Abschied mit de Strahle winkt G001-M-000015

Männerchor (-M-)

Summer-Abe Lueg de Firn, wie är sich rötet, d'Sunn die letschte Strahle bringt G001-M-000014

Quartett (-Q-)

Was stärcher isch Do hets emol en Bürschtel gäh, dä isch so gärn go fäschte G001-Q-000001

Terzett (-T-)

Dänk doch dra ! Dänk doch dra, dass du Dys Läbe nur als Gschänk hesch übercho G001-T-000001

Terzett (-T-)

Mini Schätzli Ich ha deheim drü Schätzli das isch doch sicher wohr G001-T-000002

Terzett (-T-)

s'Spinnenetz Es chlyses Spinnli het hüt z Nacht es wunderschöns G001-T-000003

Duett (-D-)

Chumm, gib mir dyni Hand Chumm, gib mir dyni Hand und lueg mi mal a G001-D-000013

Duett (-D-)

D'Wöschwyber Mir Wöschwyber sind flissig vo früeh bis spat G001-D-000001

Duett (-D-)

En frohe Jutz ! Was so ne Jutz im Härz entfacht, isch ähnlich, wie wenn d'Sunne lacht G001-D-000002

Duett (-D-)

En z'friedne Maa De Seppli isch en g'lungne Maa, me seit's bi eus im Land G001-D-000003

Duett (-D-)

Fyrabigjödeli (Naturjodel) G001-D-000004

Duett (-D-)

Me sett s tue ! Me sett vo jedem schöne Ort e Melodie hei träge G001-D-000005

Duett (-D-)

Mini Schätzli Ich ha deheim drü Schätzli das isch doch sicher wohr G001-D-000006

Duett (-D-)

Mys chlyne Rych Als Bueb han ich chum möge warte bis au der letschti Schnee vergaht G001-D-000011

Duett (-D-)

s'Müeti het mi lehre singe s'Müeti het mi lehre singe, scho als chlyne Bueb dehei G001-D-000007

Duett (-D-)

s'Spinnenetz Es chlyses Spinnli het hüt z'Nacht es wunderschöns Kunschtwerk vollbracht G001-D-000008

Duett (-D-)

Üse Vater Mir händ en liebe Vater, da drüber sind mir stolz G001-D-000010

Duett (-D-)

Vo Härze singe Der Herrgott het eus d Stimme gschänkt, derzue au s Jutze, s Singe G001-D-000012

Duett (-D-)

Winterzyt Wenn d'Natur sich zrugg duet näh, müed sich nümm mag wehre G001-D-000009

Einzel/Solo (-S-)

Felsenegg-Jodel (Naturjodel) G001-S-000001

Persönliche Angaben

Christian Ganz wurde in Dornach SO geboren und ist auf dem Hasliberg (Berner Oberland) aufgewachsen. Ab dem 10. Altersjahr war er sechs Sommer auf der Alp, wo er mit dem Jodeln in Kontakt kam. Hier erlernte und erlebte er den Ursprung „pur“ des Jodels. Während dem Melken der Kühe jodelte der Senn, der andere Zusenn und er oft einige Lieder, die sie aus der Überlieferung kannten. Nach getaner Arbeit am Abend versammelten sich die Sennen vor einer Alphütte und sangen meist Naturjodel, die irgendein Älpler komponiert hatte und an die jüngeren Sennen weitergegeben wurden. Von diesen konnte wohl auch keiner nur eine einzige Note lesen. Wichtig war hier das harmonische Begleiten, das Zuhören und gemeinsame Singen in den richtigen Akkorden und Stufen.

 

Nach der Schulzeit trat Christian bei einem Bauern auf dem Hirzel ZH eine Stelle als Knecht an. Bald wurde man auf dem Hirzel auf den stets jodelnden Jüngling aufmerksam und holte ihn in den Jodlerklub Hirzel als Sänger und Jodler. Von der damaligen ersten Jodlerin Elsi Habegger lernte er die Grundschulung des EJV. Seit 1947 ist Christian Mitglied im NOSJV und EJV, zuerst als Gruppenmitglied, dann als Einzeljodler und später auch als Dirigent.

 

Nach seiner Lehre als Möbelschreiner, die er auf dem Hirzel beendete, zog er auf seinen Wanderjahren in verschiedene Orte der Schweiz. Überall fand er in den örtlichen Jodlerklubs gleich wieder Anschluss. So sang er kürzere oder längere Zeit in Leuzigen BE, Gerlafingen SO und Uster ZH als erster oder zweiter Jodler mit.

Ab 1959 wohnte Christian in Thalwil am Zürichsee. Hier trat er in den Jodelchor „Edelweiss“ (später als „Seejodler Thalwil“ umbenannt) bei. Kaum im Jodlerklub, betreute er diverse Chargen im Vorstand und war Initiant der neuen Trachten. In diesem Jodlerklub sang er zwölf Jahre als erster und zweiter Jodler mit.

Öfters wurde der talentierte Jodler zur Aushilfe in die verschiedenen Jodlerklubs rund um den Zürichsee und der Stadt Zürich gebeten.

Im „Jodlerklub am Regulastei“ in Gommiswald SG sang er als zweiter Jodler aushilfsweise sechs Jahre und lernte vom damaligen Dirigenten Benno Bernet das richtige Gestalten der Lieder nach der Textvorgabe.

Im Jodler-Doppelquartett TV Horgen ZH wurde er 1961 zuerst als Aushilfe gebeten, blieb nachher über dreissig Jahre im gleichen Verein. Auch hier versah er diverse Posten, wie Aktuar, Präsident und Trachtenobmann und war Initiant der neuen Trachten-Blusen. Zuerst sprang er in Folge Dirigentennot in die Lücke ohne jegliche Ausbildung und Erfahrung. Er absolvierte dann im ZSJV einen Dirigentenkurs bei Heinz Willisegger, den er ohne musikalische Ausbildung mit einer sehr guten Note abschloss. Das Amt als Dirigent führte er über fünf Jahre im JDQ Horgen aus.

Von 1988 bis 2007 leitete Christian das JDQ TV Adliswil ZH mit Erfolg. Zwölf Mal erreichte dieser Klub hintereinander die Klasse 1 an den Unterverbands- und Eidgenössischen Festen. Hier wurden total 5 CD's aufgenommen, viele "Stubeten und Jodlerplausch's" mit grossem Erfolg veranstaltet, wobei Christian die meisten "Drehbücher" gestaltet und geschrieben hat.

Im August 1999 übernahm er noch für gut zwei Jahre den „Jodlerklub Heimelig“ Baar ZG, anschliessend drei Jahre das „Maiglöggli Lachen“ und sechs Jahre die „Ämtler Jodlerfründe Kappel am Albis“.

Von Januar 2002 leitete Christian (nebst Adliswil) noch den Jodlerklub „Deheim“ Erlenbach bis Januar 2009 und von Dezember 2007 für ein Jahr das Jodler-Doppelquartett Zürich Affoltern. Von Januar 2009 bis August 2011 war er Dirigent des Jodelklubs Niederurnen GL. Von August 2009 bis 2013 war er der musikalische Leiter vom Jodlerklub „Bärgbrünneli“ Menzingen ZG.

Beruflich war der Vater von 7 Kindern während 30 Jahren selbständig mit einem eigenen Möbelgeschäft. Später half er im Blumengeschäft seiner Frau mit und erledigte nebenbei Restauration und Verkauf von antiken Möbeln.

Als Dank für seine gesunden und glücklichen 50 Jahre als Jodler im EJV organisierte er 1997 in Thalwil ZH ein grosses Kirchenkonzert. Den Reinerlös von über Fr. 20'000.- (inkl. Verkauf einer CD) wurde dem Paraplegiker Zentrum Nottwil LU überbracht. Nur weil alle Mitwirkenden auf eine Gage verzichteten, kam dieser grosse Betrag zusammen.

Zu seinem 70. Geburtstag wurde von ihm wiederum ein grosses Kirchenkonzert in Thalwil organisiert. Mit dem Musikverein Thalwil, dem Jodlerklub Maiglöggli Lachen SZ, der Kapelle Alderbuebe Urnäsch AR und weiteren Kleinformationen wurde das Publikum in einer übervollen Kirche begeistert. Mit dem "Jahreslauf der Natur", der "Gwitternacht" und einigen Kompositionen aus der Feder von Christian wurden die Herzen der Zuhörer erobert. Von diesem Konzert konnte der Reinerlös von über Fr. 9000.- an das Behindertenheim Bärenmoos in Oberrieden ZH überbracht werden.

Im Jahre 2007 wurden wieder zwei volkstümliche Kirchenkonzerte durchgeführt. In der ref. Kirche Küsnacht ZH am Samstag den 3. März, und am Sonntag den 4. März in der ref. Kirche Thalwil wurde das gleiche Konzert ein riesiger Erfolg. Für den Reinerlös (nach Abzug von über Fr. 6000.- Unkosten) blieben noch Fr. 19'000.-. Hier wurde mit beiden Chören gesungen, mit Hackbrett und Orgelbegleitung, das von Christian komponierte "Jodlergebätt" als Uraufführung. Auch mit der Harmonie und den Chören "Vom Herbscht i Früehlig" von Emil Wallimann. Dieser Betrag wurde geteilt und an die Behindertenheime "Martinstiftung" Erlenbach ZH und Bärenmoos Oberrieden überbracht. Ohne die kompetente und perfekte Organisation durch seinen Jodlerkameraden Peter Althaus wäre er nicht in der Lage gewesen, diese Konzerte durchzuführen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Peter .

Am 6. März 2011 veranstaltete Christian zu seinem 80. Geburtstag nochmals ein Benefiz-Jodlerkonzert und erstmals alles mit eigenen Kompositionen. Der Reinerlös von

Fr. 9150.- wurde in das Kinderspital Zürich für krebskranke Kinder gespendet.

Im Jahre 1992 begann Christian eigene Lieder und Jodel zu schreiben. Mittlerweile entstanden schon über 40 Kompositionen, wobei er die meisten Texte selber verfasste.

Zum seinem 80. Geburtstag entstand auch ein Gedichtbändli „Jodle – mis Läbe, und was mi süsch no bewegt“, mit Texten durch sein ganzes Leben.

Er ist glücklich, wenn seine Lieder Freude bereiten und gesungen werden. Besonders aber freut es ihn, dass der Jodlerklub Hasliberg BE seine Komposition „Jugend-Erinnerige“ auf ihrer CD „Älplerläbe uf em Hasliberg" eingespielt hat. Auch auf verschiedenen anderen CD's wurden einige Lieder von Christian aufgenommen.

 

Am Komponisten-Wettbewerb 75 Jahre NOSJV gelangte er mit dem Jodellied „Chömed Fründe“ auf den zweiten Rang. Das Lied wurde am 8. September 2007 in Glarus uraufgeführt.

Christian setzt sich auch in der Eidg. Jodlerdirigenten- und Komponistenvereinigung EJDKV als Redaktionsmitarbeiter der Fachzeitschrift „Bärgfrüehlig“ ein, deshalb wurde er im Jahre 2012 zum verdienten Ehrenmitglied ernannt. Er ist Ehrenveteran im EJV und für seine grossen Verdienste wurde er zum Freimitglied im NOSJV ernannt.

 

Jodlerische Laufbahn

1947 – 1953 Jodlerklub Hirzel ZH (Jodler, Aktuar)

1953 (1/2 Jahr) Jodlerklub „Burgwäldli“ Leuzigen BE (Jodler)

1953 – 1958 Turnerchörli Gerlafingen SO ( Jodler)

1958 – 1959 Jodler Doppelquartett Uster ZH

1959 – 1971 Jodlerchor Edelweiss Thalwil ZH, späterer Name Seejodler Thalwil

(Jodler, Vize-Präsident, Aktuar, Trachtenobmann,

Ehrenmitglied seit 1971)

1961 – 1991 Jodler Doppelquartett TV Horgen ZH (Präsident, Jodler,

Vize-Präsident, Aktuar, Trachtenobmann, Ehrenmitglied

1977)

1984 – 1991 Dirigent JDQ Horgen ZH

1988 – 2007 JDQ TV Adliswil ZH (Dirigent, Ehrendirigent seit 2001)

1991 – 1992 Jodlerklub „Heimelig“ Baar ZG (Dirigent)

1982 – 1987 Jodlerklub „Am Regulastei“ Gommiswald SG

(Aushilfe als 2.Jodler)

1992 – 1998 Aemtler Joderfründe Kappel a.A. ZH (Dirigent, 2.Jodler)

1999 – 2001 Jodlerklub Maiglöggli Lachen SZ (Dirigent)

2002 – 2009 Jodlerklub „Deheim“ Erlenbach ZH (Dirigent), 2009 Ehrendirigent

2007 – 2009 JDQ Zürich-Affoltern (Dirigent)

2009 – 2011 Jodlerklub Niederurnen (Dirigent)

2009 – 2013 Jodelklub „Bärgbrünneli“ Menzingen (Dirigent)

 

Ausbildung

3 Jahre Jodlerunterricht bei Jodellehrerin Trudy Reichmuth-Kistler Uster ZH

1 Jahr klassische Gesangsausbildung bei der Sopranistin Frau Höhn Zürich

Über 22 Dirigenten-Weiterbildungskurse NOSJV und ZSJV

1987/1988 Dirigentenkurs ZSJV bei Heinz Willisegger in Luzern, Abschlussprüfung Theorie und Praktisch mit Note 5,35

1990 – 2008, ca.24 Dirigentenweiterbildungskurse NOSJV und ZSJV

2001 Komponistenkurs BKJV in Bern, 9 Abende à 3 Stunden

2003 Komponisten-Weiterbildungskurs ZSJV

2005 Dirigentenweiterbildungskurs 3 Vormittage ZSJV

2010 3 Mal 2 Tage Kompositionskurs „Finale“ EJV

 

Besuchte Jodlerfeste mit Bewertung:

23 Mal Duett, 18 Mal Einzel, 25 Mal Klubjodler (alleine oder zu zweit), 30 Mal Dirigent des vortragenden Chores (meist mit sehr guten Noten)

 

Weitere Tätigkeiten und Auszeichnungen

Seit 1996 Redaktionsmitglied EJDKV „Bärgfrüehlig“

1997 Freimitglied NOSJV

1997 Ehrenveteran NOSJV

85 Mal öffentliches Dirigieren der 2.Jodlermesse von Jost Marty an Gottesdiensten, Hochzeiten, Beerdigungen, in Kirchen und anderen Orten (wie im Berner Münster, Kirche Burgdorf für das Kornhaus Burgdorf, der 5-grössten Kathedrale der Welt in Washington, Vancouver, Ballenberg, etc, mit einem oder mehreren Chören zusammen)

1968 EP-Aufnahme mit Jodler-Doppelquartett TV Horgen

1969 LP-Aufnahme mit Jodler-Doppelquartett TV Horgen

1995 1.CD-Aufnahme mit JDQ Adliswil „Adliswiler Stubete“

1997 2.CD-Aufnahme mit JDQ Adliswil, KIKO für Paraplegiker-Zentrum

2001 3.CD-Aufnahme mit JDQ Adliswil, KIKO für Bärenmoos

2003 4.CD-Aufnahme mit JDQ Adliswil zum 75.Jubiläum

2007 5.CD-Aufnahme mit JDQ Adliswil, KIKO für 2 Heime

2011 CD-Aufnahme mit alles eigenen Kompositionen, KIKO für Kinderspital

Zürich für krebskranke Kinder

1998 Zum 50.Geburtstag von Willi Valotti mit den Komponisten

Ruedi R.Renggli Zürich, Ruedi Renggli Finsterwald, Emil Wallimann,

Ennetbürgen zusammen ein Lied komponiert von der Textdichterin

Lisbeth Arnold aus Kulmerau AG, „Das het’s Johr mir äne treit“.

2003 75 Jahre JDQ Adliswil; für die CD komponierte Christian ein

spezielles Potpurri aus drei Robert Fellmann- und einem

Hans Aregger-Lied

2004 - 2005 Für die Biografie von Dölf Mettler Appenzell zu seinem 70.Geburtstag

einige Artikel schreiben

2007 Kompositions-Wettbewerb „75 Jahre NOSJV“ mit dem Lied:

„Chömed Fründe“: 2.Rang. Dieses Lied wurde anlässlich der

75-Jahr-Feier des NOSJV in Glarus uraufgeführt

2011 4 Jodlerkurse an Auslandschweizer-Chöre in Vancouver erteilt

 

 

Organisierte Benefiz-Jodler-Konzerte

1996:

Kirchenkonzert z.G.Paraplegikerzentrum Nottwil LU mit über 100 Jodlern vom JDQ Adliswil, Jodlerklub Hirzel, Aemtler Jodlerfründe Kappel am Albis, Seejodler Thalwil, JDQ Horgen sowie weiteren Mitwirkenden: Aeschlismatter Jodlerterzett, Alphornbläser Peter Althaus mit Orgelbegleitung von Hansruedi Wettstein Glarus. Initiant und Dirigent Christian Ganz, Reinerlös ca. Fr. 20‘000.-. Organisation Peter Althaus, CD-Aufnahme Hugo Durandi Schötz.

2001:

Kirchenkonzert z.G.Behindertenheim Bärenmoos Oberrieden mit 100 Mitwirkenden, Musikverein Harmonie Thalwil, Appenzeller Musikkapelle Alderbuebe, JDQ Adliswil, Jodlerklub Maiglöggli Lachen, Alphornduo Hans-Jörg Sommer / Emil Frei, Jodlerduett Jeannine und Maria Kölliker, Lydia Schumacher und Karin Eggenberger, Jodlerterzett Alice und Walter Roos / Lydia Schumacher. Initiant und Dirigent Christian Ganz, Reinerlös

Fr. 9‘000.-, Organisation Peter Althaus, CD-Aufnahme Hugo Durandi Schötz.

2007:

2 Kirchenkonzerte 3. und 4. März 2007 in den ref.Kirchen Küsnacht ZH und Thalwil mit dem Musikverein Harmonie Thalwil, JDQ TV Adliswil, Jodlerklub „Deheim“ Erlenbach, „Buebechörli“ Stein AR, Kinderjodlerchörli Mosnang, Alphorngruppe „Albisblick“, Organistin Monika Henking Thalwil, Hackbrettler Walter Alder Urnäsch. Initiant und Dirigent Christian Ganz, Reinerlös total Fr. 19‘000.-, für die Martin-Stiftung Erlenbach

Fr. 9‘500.- und das Behindertenheim Bärenmoos Oberrieden Fr. 9‘500.- wurden Spenden ausbezahlt. Organisation Peter Althaus, CD-Aufnahmen Bruno Marentini Adliswil.

2011:

Kirchenkonzert 6. März 2011 in der ref. Kirche Thalwil mit dem Musikverein Harmonie Thalwil, Jodlerklub Niederurnen, Jodlerklub „Bärgbrünneli“ Menzingen, Jodlerklub „Tannhütte“ Henggart, Jodlerchind vom Züri-Oberland, Sextett „Läbäsfröid“ Weiach, Terzett Monika Hablützel, Sabine Brunner, Andreas Kramer, Jodelduett Monika Hablützel / Sabine Brunner, Jodelduett Marie-Louise Merz / Florian Dachauer. Der Reinerlös betrug Fr. 9‘150.- und wurde ins Kinderspital Zürich für krebskranke Kinder gespendet. Organisation Christian Ganz, CD-Aufnahmen Hanspeter Eggenberger Grenchen.

 

Stand 9. August 2015 / Christian Ganz / TA

zurück
 
Note
EDJKV