Komponisten / Lieder / Verlage / Textdichter

Detailansicht

Vorname Louis
Nachname Favez
Geburtstag 1898
Todestag 1977
Personennummer F014

Persönliche Angaben

(Übersetzer)

Louis Favez kam durch seinen Beruf als Beamter der Securitas mit dem JK „Alpenrösli“ Lausanne in Verbindung. Er trat diesem Klub als Passivmitglied bei und stellte sich spontan für die Übersetzung von Jodelliedern in die französische Sprache zur Verfügung.

Seine Gattin war Deutschschweizerin und ihm bei diesen Arbeiten eine gute Stütze. Übersetzt wurden unter anderen „Älplerchilbi“, „Annemarie“ und „Früehlig“ von Robert Fellmann, wobei ihm letzteres besonders gut gelang, dann „z’Alp“ von Emil Grolimund und „Wenn d’Matte grüene“ von Emil Herzog.

 

Quelle: Buch 50 Jahre WSJV 1987, Stand 10.3.2013 TA

zurück
 
Note
EDJKV